Psychotherapie Korneuburg Brigitte Gratz  



Gesundheit & Wohlbefinden

Depressionen
Panikattacken, Ängste, Zwänge
Essstörungen, Magersucht, Bulimie
Chronischer Schmerz und Erkrankung
Einsamkeit
Todesfall und Trauer
Schlafstörungen
Sinnkrisen und Selbstverwirklichung

Ehe & Beziehung

Streitkultur finden
Trennung und Scheidung
Sexuelle Probleme
Eifersucht und Untreue
Unerfüllter Kinderwunsch
Adoptiv- und Pflegeelternschaft

Familie & Kinder

Patchwork - Familie Neu
Schulprobleme
Hyperaktivität und ADS
Bettnässen
Aggression Wut
Gewalt in der Familie
Erziehungsprobleme

Beruf & Karriere

Stress und Burnout
Mobbing
Karriereplanung



Coaching

Coaching (engl. to coach - betreuen, trainieren) ist mittlerweile ein gut etabliertes Verfahren um Menschen bei Entwicklung von Fertigkeiten zu unterstützen. Diese Begleitung kann eine kurz- aber auch längerfristige Beratung sein, die bei der Entwicklung und Umsetzung von persönlichen Zielen und Perspektiven, einschließlich der Unterstützung zur eigenständigen Bewältigung von Veränderungen, behilflich ist. Im Coaching werden Selbstmanagement und Umsetzungskompetenzen gefördert.

Ziel von Coachings

Die Kernaufgabe des Coachs ist es, Zugänge zu Lösungen und Möglichkeiten zu öffnen. Der Schwerpunkt des Coachingprozesses liegt auf dem Lösungsprozess. Diesem geht eine kurze Analyse des Problems voran. Potentiale werden frei und vorhandene Ressourcen umgesetzt. Gemeinsam werden Strategien zur Erreichung konkreter Ziele erarbeitet.

Der Focus im Coaching richtet sich auf die Hilfe zur Selbsthilfe und die Förderung von Verantwortung, Bewusstsein und Selbstreflexionsvermögen. Ziele eines Coachingprozesses sind unter anderem: Wahrnehmung erweitern, sowie Erleben und Verhalten anregen, um Zugänge zu individuellen Lösungen und Möglichkeiten zu öffnen. Der Schwerpunkt des Coachingprozesses liegt nicht auf der Problemanalyse, sondern auf der Lösungsfindung. Generell ist Coaching als Vorbereitung für zukünftige Aufgaben ebenso begehrt wie für die Bearbeitung bereits (länger) vorhandener Probleme. (Österreichischer Dachverband für Coaching)

Abgrenzung zu Psychotherapie

Coaching richtet sich prinzipiell an "Gesunde", an Menschen, deren Selbstregulationsmechanismen aufrecht sind, die ihre beruflichen Situationen selbstreflektiert und eigenmächtig meistern können.

Die Psychotherapie ist explizit auch auf Lebenskrisen und (schwere) psychische Störungen ausgerichtet, es werden im Gegensatz zu Coaching tiefergehende private und persönliche Probleme unter Berücksichtigung der individuellen Lebensgeschichte bearbeitet und v.a. in der Anfangsphase der Therapie verstärkt supportive und entlastende Interventionen gesetzt. Die Ausbildung zum Psychotherapeuten ist gesetzlich geregelt und geht über eine Coachingausbildung weit hinaus. (Österreichischer Dachverband für Coaching)

Wann ist Coaching hilfreich?

- Work/Life-Balance - die Anforderungen des Berufs mit Freizeit (Beziehung, Familie, Hobbies, …) in ein harmonisches Verhältnis bringen
- Verbesserung der Kommunikationskompetenzen
- Wohldurchdachtes Zeitmanagement und Arbeitsorganisation
- Burn-out, Prophylaxe und Bewältigung
- Karriereplanung, Lebensziele klären
- Mobbing - Prophylaxe und Bewältigung
- Konfliktmanagement
- Steigerung der Leistungsfähigkeit, Kreativität und Motivation
- Persönliche Themen, die sich belastend auswirken können, wie z.B. Beziehungsprobleme, belastende Lebensereignisse, psychische Probleme (Depressionen, Stresssymptome, Ängste, etc.)

Kosten für Coaching

Das Honorar beträgt für 1 Einheit (50 Minuten, 2 Einheiten umfassen 90 Minuten) € 85,- exkl. USt bzw. nach Vereinbarung.